1. StitchLiner Mark III hilft Hunter Books & Mails bei On-Demand-Produktion.

StitchLiner Mark III hilft Hunter Books & Mails bei On-Demand-Produktion.

Alle sagten immer: »Das geht nicht!« Doch dann kam jemand, der das nicht wusste und hat es einfach gemacht! So ähnlich muss man sich den Entscheidungsweg von Michael Hunter vorstellen, der laut eigenen Worten »25 Jahre in der Ackerfurche gelaufen ist« und nicht wusste, dass es auch andere, modernere Wege zum Erfolg gibt. »Man muss die Wertschöpfung im Zeichen der Schnelllebigkeit des heutigen Konsums ganz neu gestalten«, so Hunter. »Der variable Preis und die Unterbringung mehrerer Aufträge in einem Produktionslauf bei der digitalen Buchproduktion erhöht den Gewinn, während die Fixkosten gleich bleiben. Das ist letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.«

Mit diesen Denkansätzen switchte der Geschäftsführer von Hunter Books & Mails seinen Betrieb vom Buch- und Katalogdrucker zum Lösungsanbieter für Publikationen um. Die mächtigen Offsetmaschinen, die einst für hohe Stückzahlen im Druck und in der Industriebuchbinderei sorgten, sind Vergangenheit. Dafür rüstete man den Digitaldruckmaschinenpark auf insgesamt sieben Maschinen verschiedener Hersteller auf.

Schwerpunkt: Bücher ab Auflage 1.

Im Schnitt produziert Hunter damit jetzt 10.000 Bücher pro Tag und verarbeitet sie. Und das bei Auflagen von durchschnittlich 100 Stück. Sein Angebot nutzen viele Verlage. Books-on-Demand-Digitalprintpublikationen sind dort besonders gefragt. Das Produkt-Portfolio umfasst hierbei Hardcover, Paperbacks, Kataloge in Fadenheftung sowie Klammergeheftetes – bei flexibler Formatwahl und freier Papierwahl.

Keine Lagerkosten, keine Vorfinanzierung und kein unternehmerisches Risiko machen diese Bücher bis zu einer Auflage von 1.000 Exemplaren wirtschaftlicher. Mit 27 Mitarbeitern hat Hunter Books & Mails derzeit 30 bis 40 Prozent Zuwachs pro Jahr. Mit deutlich mehr Mitarbeitern war der Umsatz früher geringer.

Horizon rüstet vielseitig aus.

Neben der Buchproduktion laufen im Unternehmen aber auch zahlreiche Broschüren und klebegebundene Produkte. Für die Druckweiterverarbeitung nahm Michael Hunter in den letzten Jahren gerne das Know-how, den Service und die »fantastischen Maschinen« der Firma Horizon in Anspruch. Neben dem Hochleistungsklebebinder BQ-480 PUR, dem Drei-Seiten-Schneider HT-30C und der Foliant-Kaschiermaschine Mercury 530 SF orderte Hunter Books & Mails zuletzt den Sammelhefter StitchLiner Mark III in Verbindung mit dem Digitaldruckanleger HOF-400.

Die Anlage ist Horizons hochautomatisierte Antwort auf kleinere Auflagen bei gleichzeitig mehr und vielfältigeren Aufträgen in der Druckindustrie. Hier werden alle notwendigen Einstellungen für jeden Broschürenumfang vollkommen automatisch umgesetzt, sodass sich die Rüstzeiten auf ein Minimum reduzieren. Ideale Voraussetzungen für On-Demand-Aufträge.

Für sequenziell Gedrucktes.

Der vollautomatische Anleger wurde speziell entwickelt für die Offline-Fertigung digital gedruckter Broschüren in Verbindung mit dem StitchLiner Mark III. Die Bogen werden Blatt für Blatt abgezogen, kontrolliert, gruppiert und dem nachgeschalteten Aggregat im Block zugeführt. Markenlesung gewährleistet dabei sichere Gruppierung sowie die Herstellung von Broschüren in unterschiedlichen Umfängen.

Immer passend, immer gut.

Thomas Heil, Horizon-Gebietsleiter: »Horizon hat für jede Ausrichtung eines grafischen Betriebs die richtige Lösung für die Druckweiterverarbeitung.« Michael Hunter weiß das ja schon länger ...

 

Text: Grafische Palette | Nr. 4/2019
Fotos: Robert Glaser

Oktober 2019