1. Aktuelles Details

Schutzlackfreie Produktion mit dem StitchLiner Mark III.

In hoher Geschwindigkeit markierungsfrei produzierte Broschüren sind das Ergebnis des neuen Horizon StitchLiner Mark III bei der Esser printSolutions GmbH.

Als eine der führenden Digitaldruckereien in Europa bietet die Esser printSolutions GmbH modernste Digitaldruck-Technologie im Rollen- und Bogenbereich, gepaart mit innovativen Lösungswegen. Das erfolgreiche Familienunternehmen, mittlerweile von Markus und Diana Esser in der vierten Generation geführt, realisiert individuelle und innovative Printkommunikation mit Digitaldruck für Kunden aus Industrie, Wirtschaft und Verlagen.

Gelungene Fusion.

Durch die Übernahme der Walter Digital GmbH aus Korntal-Münchingen im Februar 2019 erhöhte sich die Mitarbeiterzahl von 62 auf knapp 90. Möglich wurde dies durch den zuvorigen Erwerb dreier Hallen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Heute wird an einem Standort in Bretten rein im Digitaldruck unter anderem mit einer HP Indigo 7900, einer Xerox iGen150, einer Canon Océ VarioPrint i300, zweier Canon Océ VarioPrint 6330 Titan und der farbigen Inkjet-Rollendruckmaschine HP T240 HD produziert.

Erwartungen ans Sammelheften.

Um den Ansprüchen der neuen Walter-Kunden, die man trotz der Fusion alle halten konnte, auch weiterhin zu genügen, investierte Esser nochmals in einen neuen Sammelhefter.

Der StitchLiner Mark III samt Digitalbogenanleger HOF-400 von Horizon stand zur Auswahl und wurde von den Esser-Spezialisten (zusammen mit Horizon-Gebietsleiter Thomas Heil) darauf geprüft, ob man bei ihm wegen seiner schonenden Papierbehandlung wohl auf eine Schutzlackierung verzichten könnte. Tatsächlich erhielt man durch den ruhigen Lauf der Anlage markierungsfreie Umschläge sowie exakt verarbeitete und geheftete Broschüren.

Zuverlässig, ruhig und schnell.

Nach nur drei Installationstagen im August 2019 und einer viertägigen Personalschulung präsentierte sich der StitchLiner Mark III als sehr zuverlässiges, ruhiges und schnelles Produktionsmittel, das demnächst dank neuer Aufträge sogar zweischichtig eingesetzt werden kann. Der industrielle Hochleistungssammelhefter verfügt über einen hohen Automatisierungsgrad, Barcode-Abgleich, kann mit max. 12.000 Broschüren/h im Doppelnutzen-Betrieb gefahren werden und erlaubt variables Schneiden (Kopf-/Fuß-/Frontbeschnitt) bis 2,5 cm.

 

Text: Grafische Palette | Nr. 2/2020
Fotos: Robert Glaser

Juni 2020