Reduzierte Rüstzeiten: Der Schlüssel zu mehr Wirtschaftlichkeit.

Druckereien und Buchbindereien weltweit sind heute mit sinkenden Auflagen konfrontiert. Im Produktionsalltag führt das zu häufigen Jobwechseln. Selbst wenn die anfallenden Einstellungsarbeiten von versierten Bedienern manuell durchgeführt werden, führen die einzelnen Rüstvorgänge zu einem renditesenkenden Zeit- und Produktivitätsverlust. Um dem entgegenzuwirken, hat Horizon die zeitsparende und qualitätssichernde Automatisierung der Rüstvorgänge konsequent in den Fokus seiner technischen Entwicklung gestellt.

Zeitsparendes Bedienkonzept: TOUCH&WORK.

Ein wesentlicher Faktor bei der Verschlankung von Rüstzeiten mit Horizon Maschinen ist die TOUCH&WORK-Technologie, mit der sie ausgestattet sind. Die klare Menüführung am farbigen Touchscreen, Templates für häufige Anwendungen und das einheitliche Bedienkonzept sparen wertvolle Zeit und eliminieren Fehlerquellen. Werden Wiederholaufträge aus dem Speicher aufgerufen, sind die erforderlichen Konfigurationen innerhalb von Sekunden erledigt. Mit dem TOUCH&WORK Bedienkonzept kann auch angelerntes Personal jede Horizon Anlage schnell und effizient bedienen.

Neue Maßstäbe mit Automation.

Damit nicht genug. Für die Verkürzung von Rüstzeiten setzt Horizon mehr und mehr auf Automation. Das beginnt bei der Einstellung der Werkzeuge: Dank TOUCH&WORK erfolgt sie in allen Horizon Anlagen vollautomatisch. Und das setzt sich fort: durch kontinuierliche technische Innovationen zur weiteren Steigerung des Automationsgrades. Schon heute markieren Horizon Maschinen die Spitze der automatisierten, hochpräzisen Weiterverarbeitung. Bestes Bespiel: der weltweit schnellste 4-Zangen-Klebebinder BQ-480. Er realisiert die Produktion von rund 800 Büchern pro Stunde in höchster Qualität – bei einer Variation der individuellen Produktumfänge bis zu 5 Millimetern.

Völlig neue Maßstäbe für die Automation in der Druckweiterverarbeitung setzt der StitchLiner Mark III: Bei der Fertigung von Broschüren mit variablen Umfängen müssen nur noch Blattzahl und Stärke am Touchscreen eigegeben werden. Alle notwendigen Einstellungen von Rillung bis Drahtlänge erfolgen vollautomatisch. Dieser im internationalen Markt unerreichte Automationsgrad ermöglicht Horizon Kunden drastisch verkürzte Rüstzeiten bei höchster Produktqualität, Flexibilität und Präzision.

Weltpremiere auf der Druck+Form 2015: Horizon präsentierte die neue Taschen-Falzmaschine AF-406F. Durch den erstmals integrierten Score-Navigator und die TOUCH&WORK-Technologie können Rillwerkzeuge jetzt mit nur einem Knopfdruck präzise positioniert werden.

Gemäß der gewählten Falzart berechnet der …

Was bringt Vollautomatik beim Falzen wirklich? Viel wurde bereits darüber diskutiert und philosophiert und die Meinungen gehen auseinander. Zeit also für einen realistischen Praxistest, welcher mit einer manuellen Falzmaschine im Vergleich zum vollautomatischen Topmodell AFC-566FKT von Horizon …